cat connect 7

5,00 €

9,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 3-5 Tag(e)

Beschreibung


Inhalt cat connect 7

  • Preview
  • The Story
  • Seitwärts
  • Interview
  • Mission 44
  • Mediathek
  • Bilderbuch
  • Catcussion
  • Short Track
  • Tackle News
  • Adrenalin pur
  • Sommerwelse
  • Speed-Interview
  • Vertikal am Limit
  • Kraftvoll zum Fisch
  • Spinnfischen auf Wels
  • Expedition King William
  • Das Leben eines Guides
  • The Good, the Bad and the Ugly
  • Die Zukunft liegt in unseren Händen


Sommerwelse – von Stefan Seuss

Die Sonne brennt erbarmungslos auf mich herab. Erste Hautschichten meiner Nase lösen sich und strecken sich wie die Knospen einer Pflanze zum Himmel. Ich suche Abkühlung im Schatten einer Felsspalte, meine Gedanken schweifen über das Geschehene. In dieser warmen Periode passiert es zu oft, was kann ich ändern? Ich sehe es nicht ein, dass all die Arbeit umsonst sein soll und die Fische mir auf der Nase herumtanzen. Gibt es überhaupt eine Lösung oder beeinflussen die hohen Wassertemperaturen und der geringe Sauerstoffgehalt das Verhalten der Welse so sehr?


Spinnfischen auf Wels – von Pascal Faber

Seit einigen Jahren, genauer gesagt seit 2002, habe ich mit dem Spinnfischen auf Wels begonnen. Am Anfang fischte ich fast ausschließlich mit Gummi-Ködern. Aber seit ich Jörg (Blinker-Jörg) kenne, hat sich das grundlegend geändert. Seitdem bin ich fast nur noch mit seinen selbstgebauten Blinkern und Spinnern unterwegs…


Expedition King William – von Arnout Terlouw

Schon während meines letzten Angeltrips nach Guyana hatten wir bereits neue Angelpläne geschmiedet. Unser Guide Ashley Holland erzählte uns, dass es nach seinen Informationen im Essequibo im Bereich direkt unterhalb der King William IV-Wasserfälle von riesigen Säbelzahnsalmlern (Payaras) und Piraiba-Welsen nur so wimmeln würde. Die Wasserfälle stellen nämlich ein unüberwindbares, natürliches Hindernis für alle im Fluss lebenden Fische dar, so dass sich insbesondere bei Hochwasser eine Vielzahl von wandernden Fischen direkt unterhalb der Fälle sammeln müsste…


Seitwärts – von Thomas Dörr

Der Einsatz von Sideplanern erweitert die Möglichkeiten des Bootsanglers zur optimalen Köderpräsentation ganz enorm. War man früher darauf angewiesen, die Montagen rein über die Fließrichtung abtreiben zu lassen, so kann man mit Hilfe der Planer die Köder sehr gezielt an vermeintliche Hot Spots steuern, oder die Montagen an großen Hot Spots großflächig verteilen. Unter idealen Umständen lassen sich Planer-Montagen sogar in ausreichendem Abstand parallel neben dem Boot fischen. Wichtig hierbei ist es vor allem, die Montagen auch wirklich an fangträchtigen Plätzen zu präsentieren. Gedankenlos in großer Anzahl herausgelassene Montagen werden sicherlich weniger Erfolge bringen als ein einziger, sauber präsentierter Köder.


Mission 44 – von Patrick Heer

Zitternd vor Kälte und völlig schlaftrunken stehe ich barfuß im nassen Alukutter und drille einen Fisch, der mir alles abverlangt. Tausende Gedanken schwirren in diesem Moment in meinem Kopf umher. Ist er es? Der eine Fisch, auf den ich jahrelang hingearbeitet habe? Aber erst einmal der Reihe nach. Thomas und ich verbrachten letztes Jahr sehr viel Zeit am Wasser zusammen, um unserem Zielfisch nachzustellen. Irgendwann kamen wir auf die Idee, dass wir doch eine Tour mit unseren beiden Freundinnen planen könnten. Und so schmiedeten wir eifrigste Pläne, um unser Vorhaben bald realisieren zu können…


The Good, the Bad and the Ugly – von Alexander Kubica

The Good, the Bad and the Ugly! Mit diesen Worten lässt sich der Mythos Po in meinen Augen wohl am besten beschreiben. Ich kann mich noch genau an meine erste Begegnung mit dem unbekannten Fluss erinnern. Da saß ich nun. Unerfahren, mit dem minimalsten Tackle ausgerüstet und ohne die geringste Ahnung, was da auf mich zukommen sollte. Zusammen mit einem genauso unerfahrenen Po-Angler in einem Wolfcraft-Boot machte ich meine ersten Erfahrungen an diesem Gewässer. Wobei Erfahrungen wohl etwas übertrieben ausgedrückt ist. Das einzige, was ich lernte, war: „Es ist nicht alles Gold, was glänzt.“